2. November: Innovationswerkstatt Arbeitsplatz der Zukunft II



Unser Arbeitsumfeld verändert sich – das ist nichts neues. Neu ist allerdings die Geschwindigkeit und die dringende Notwendigkeit, sich mit der Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft auseinander zu setzen. Den Druck erzeugt dabei nicht nur die Digitalisierung. Wollen Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher gestalten, am Markt erfolgreich und für neue Mitarbeiter interessant sein, müssen Sie aktiv werden und vor allem die Chancen nutzen, die sich aus einem Vordenken zu diesem Thema ergeben. Wie sich Ihr Arbeitsplatz der Zukunft nachhaltig gestalten lässt und welche Aspekte dabei beachtet werden müssen, wollen wir mit Ihnen zusammen in dieser Innovationswerkstatt erarbeiten.

In der ersten Innovationswerkstatt zum Thema Arbeitsplatz der Zukunft am 4. August wurden die Dimensionen Menschen & Zusammenarbeit, Organisation & Prozesse sowie Technologie & Werkzeuge bearbeitet. Im zweiten Teil dieser Veranstaltung fokussieren wir uns auf folgende Schwerpunkten:

Organisationsformen & die Rolle der Führung in neuen Arbeitswelten

Zu diesem Thema erwartet Sie ein theoretischer Input und Berichte aus der Praxis, wie sich ein Team und/oder eine Organisation entwickeln kann und wie bei der Führung und den Mitarbeitern Bewusstsein für anstehende Prozesse geschaffen wird. Besonderes Augenmerk wird auf Hürden und Hindernisse auf dem Weg zur Veränderung gelegt und wie das Tal der Tränen (das kommen wird) überwunden werden kann. Und wenn die richtige Organisationsform für meine Unternehmung gefunden ist – wie setze ich diese dann räumlich um? Diese und andere Fragen beantwortet der zweite Teil der Veranstaltung.

Der optimale Raum zum Arbeiten

Neue Arbeitsbedingungen und Organisationsformen – die zunehmend auch mit neuen Lebensbedingungen einhergehen – prägen mehr und mehr das Arbeitsleben. Flexiblere Arbeitszeiten, neue Informations- und Kommunikationstechnologien sowie zunehmend multilokale und mobilere Arbeitsweisen erfordern immer wieder auch das kritische Hinterfragen bestehender Bürolösungen. Wie gestaltet sich der Arbeitsplatz ergonomisch und komfortabel, so dass er meinen Bedürfnissen und den Anforderungen entspricht?  Wir erarbeiten mit Ihnen Gestaltungs- und Handlungsmöglichkeiten für ergonomische Mensch-Technik-Interaktionen am Arbeitsplatz der Zukunft.

Unsere Referenten:
Dietmar Heijenga ist erfahrener Projektmanager und Consultant bei der HEC mit Schwerpunkt „Agile Methoden“ und Organisationsentwicklung".
Jens Fislage ist  seit knapp 20 Jahren Geschäftsführer von BKE Fislage und Experte in puncto Beratung und Begleitung von räumlichen Veränderungen.

Termin: Mittwoch, 2. November, 14-18 Uhr
Ort: DIGILAB Brennerei 4.0, Osterstraße 28/29, 28199 Bremen
Eintritt: frei

Anmeldung: Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 26. Oktober an info@brennerei-lab.de.

to top