11. August: Innovationswerkstatt Reinventing Leadership: Gibt es noch Führung in Selbstorganisation?



Unsere These ist: ja! Nur anders…

Autonomie und Führung wirken nur auf den ersten Blick widersprüchlich...

… denn in selbstorganisierten Strukturen kann jeder in eine führende Rolle schlüpfen. Swarm Leadership fragt nach einem Einfügen in das kollektive Ganze, nach sich unterstützen, helfen und sich einlassen auf das, was entstehen will. Dazu gehören Eigenschaften wie Transparenz, Vertrauen und im Hier und Jetzt sein. Sowie das Erkennen, was da ist und den Wunsch nach Kontrolle loszulassen. Das sich aktiv Einbringen in einem großen Ganzen, erfordert ein hohes Maß an Selbstreflexion und Selbstführung.

Warum sind genau diese Eigenschaften in Selbstorganisation so hilfreich? Eine überraschende Erkenntnis hat Google auf diese Frage gefunden. Das Unternehmen hat mit dem “Project Aristotle” seine erfolgreichsten Teams nach deren Charakteristiken untersucht. Das Ergebnis: psychologische Sicherheit ist der größte Faktor für den Erfolg eines Teams.

Selbstorganisation wird meistens in komplexen Arbeitszusammenhängen angewendet. Für viele von uns ist es eine große Herausforderung, in chaotischen und unplanbaren Situationen, innere Sicherheit und Ruhe zu bewahren.

Deshalb werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen:

• Was gibt uns Sicherheit?

• Welche Haltungen helfen mit Komplexität umzugehen, und welche Praktiken und Techniken unterstützen uns, dem Sturm der Veränderung positiv zu begegnen?

• Wie können wir, das was auf uns zu kommt, mitgestalten statt automatisch erst einmal in Widerstand zu gehen?

In der Innovationswerkstatt erfahren Sie:

  • Wie Leadership in selbstorganisierten Systemen aussehen kann
  • Wie Selbstorganisation Eigenverantwortung und positives Leadership stärkt
  • Führungsprinzipien, die sich gut in ein Selbstorganisationssystem einfügen
  • Die Chance zu erkennen und zu reflektieren, wo man selbst steht
  • Fähigkeiten und Fertigkeiten zur psychologischen Sicherheit entwickeln.
     

Die Referentinnen:

Hie-suk Yang unterstützt gerade als interne Begleiterin ihre Berliner Digitalagentur Torben, Lucie und die gelbe Gefahr die Einführung von Selbstorganisation und gibt in der Innovationswerkstatt Erkenntnisse aus Selbstorganisation, der positiven Psychologie, Mindfulness und ihre persönlichen Erfahrungen weiter.

Aje Andrea Brücken begleitet als Facilitator und Coach bei Transformationsprozessen. Ihre Kerngebiete sind Kreativität, Umgang mit Blockaden, Self-learning und Train the Trainer sowie neue Arbeitsformen. (University of Malta, TLGG, Games Academy, Berlin, Medienhochschule für Design). Sie kommt aus dem Kreativbereich und ist ebenfalls als Drehbuchautorin und in Kreativteams tätig.

Termin: Donnerstag, 11. August, 14 - 18 Uhr
Ort: BRENNEREI next generation lab, Osterstraße 28/29, 28199 Bremen
Eintritt: frei

Anmeldung: Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 5. August an info@brennerei-lab.de.

Wir freuen uns über unsere Kooperation mit NAMENAME! Mehr zum Thema Reinventing Organisations findet sich unter reinventing.namename.eu.

to top