27. April: Innovationswerkstatt Reinventing Startups: Führen ohne Management



Führen ohne Management: Selbst-Organisation für Startups

Führen ohne Management, das ist kein Widerspruch in sich, sondern die Zukunft unserer Organisationen. Immer mehr Unternehmen, allen voran Startups, verabschieden sich von der Idee, dass Menschen Menschen managen müssen, um sie zu Leistung anzutreiben. Doch Selbstorganisation bedeutet nicht, alle Strukturen aufzulösen und im Chaos zu arbeiten. Selbstorganisation erfordert Disziplin und ein ausgeklügeltes System, das die Arbeit und Energie aller Menschen auf ein gemeinsames Ziel bündelt.

In der Innovationswerkstatt werden wir uns folgenden Fragen widmen:

Wieso ist Selbstorganisation die Zukunft der Zusammenarbeit?
Welche Bedingungen müssen gegeben sein, um sie funktionieren zu lassen?
Wie funktionieren Systeme wie Holacracy und was sind wesentliche Elemente?
Wieso ist ein “human element” eine wichtige Ergänzung zu Holacracy?
Wie sind die ersten Schritte hin zur Selbstorganisation?

In meinem Studium der Psychologie und meiner Arbeit als Unternehmensberater und Mehrfachgründer bin ich jahrelang der Frage nachgegangen, wie ein Kollektiv von Menschen effektiv zusammenarbeiten kann. Wie können Menschen mit Freude zusammenarbeiten und trotzdem Geld erwirtschaften? Die klassischen Hierarchien unserer Konzernwelt geben darauf keine Antwort. Auch die meisten Startups machen den Fehler, das Denken der Konzerne im Kleinen zu kopieren. In den Büchern Holacracy und Reinventing Organizations habe ich die Grundgedanken gefunden, die bis heute die Art prägen, wie ich meine Unternehmen strukturiere: rollen-basiert, managementfrei und immer auf gemeinsame Ziele hin ausgerichtet.

In der Innovationswerkstatt stelle ich die Grundgedanken der Selbstorganisation anhand praktischer Beispiele vor, und wir werden sie in einigen praktischen Übungen ausprobieren. Ziel ist es, dass alle Teilnehmer Impulse für die eigene Arbeit mitnehmen und am Ende wissen, wie sie die ersten Schritte hin zur Selbstorganisation gehen können.

Dieses Angebot richtet sich an alle, die sich für das Thema Selbstorganisation interessieren, insbesondere aus dem Startup-Umfeld.

Der Referent

Sebastian Klein ist Psychologe, war Unternehmensberater der Boston Consulting Group und ist seit einigen Jahren begeisterter Unternehmer. Neben einer studentischen Unternehmensberatung hat er Penguin Hugs, Blinkist und Almondia mitgegründet. Für ihn stehen dabei die Menschen im Unternehmen im Mittelpunkt – und wie sie zusammenarbeiten. Seine Startups sind selbstorganisiert und funktionieren ohne klassisches Management. Zugrunde liegt ihnen eine adaptierte Form des Organisationsmodells Holacracy.

Termin: Mittwoch, 27. April, 14 - 18 Uhr
Ort: BRENNEREI next generation lab, Osterstraße 28/29, 28199 Bremen
Eintritt: frei

Anmeldung: Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 20. April an info@brennerei-lab.de.

Wir freuen uns über unsere Kooperation mit NAMENAME! Mehr zum Thema Reinventing Organisations findet sich unter reinventing.namename.eu.

to top