To do: Die neue Rolle der Gestalter in einer veränderten Welt



 „Digitale Vernetzung, Globalisierung, kollabierende Ökosysteme und das Ringen um soziale Balance – inmitten tosender Wogen tun sich Chancen auf“, so die These von Florian Pfeffer in seinem vor wenigen Wochen erschienenen und bereits jetzt viel diskutierten Buch. Die Gestaltungsbranche ist im Umbruch: Sie hat wie kaum eine andere Profession Strukturveränderungen im Zuge der Digitalisierung durchlebt. Aufgaben werden immer komplexer und erfordern zugleich immer mehr Spezialisierung. Gestalter fordern heute bestehende Strukturen heraus, suchen neue Antworten und überschreiten die Grenzen der Disziplin. Einblicke in diese veränderte Arbeitswelt und eine Diskussion mit Fachleuten über die Folgen  bietet die Veranstaltung „Die neue Rolle der Gestaltung in einer veränderten Welt“ am 10. Juli 2014 um 18.00 Uhr in Raum2 der Alten Schnapsfabrik.

„Welche Strategien führen zum Erfolg? Welche Geschäftsmodelle ergeben sich daraus? Braucht ein Designbüro noch feste Räumlichkeiten? Und was bedeutet all das für Berufsbild, Selbstverständnis und Ausbildung im Design?“  fragt der Autor. Die Antworten, die er darauf gibt, sind provokant, nicht nur für Gestalter. Sie hinterfragen die Grenze zwischen Konsument und Produzent ebenso wie zwischen Designer, Auftraggeber und Nutzer.

„Wir arbeiten  in der BRENNEREI mit der  jungen  Generation der Kreativen  und bieten ihr einen offenen Raum für neue Arbeitsweisen. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern erleben wir, welche innovativen Möglichkeiten sich eröffnen, wenn wir die Grenzen der Disziplinen überschreiten“  erläutert  Anne Havliza, Projektleiterin in der BRENNEREI next generation lab bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

Im Rahmen der Veranstaltung stellt der Gestalter, Autor, Kurator und Hochschullehrer Florian Pfeffer seine provokanten Thesen vor und diskutiert sie mit dem Rektor der Hochschule für Künste Bremen Prof. Dr. Herbert Grüner, dem Vorstand der hmmh Multimedia AG, Björn Portillo und dem Gründer der Agentur NAMENAME Romas Stukenberg.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 18.00 Uhr in der Alten Schnapsfabrik, Raum 2, Am Deich 86, 28199 Bremen statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung bis zum 2. Juli 2014 per Mail an info@brennerei-lab.de. Weitere Informationen zum Buch gibt es im Internet unter  http://todo-book.tumblr.com.

to top