Innovationswerkstatt: Mit Yoga Thinking kreative Ruhe-Routinen entwickeln



Am 03. September geht es im Rahmen der Innovationswerkstatt-Reihe Arbeiten 4.0 um das Thema „Mit Yoga Thinking kreative Ruhe-Routinen entwickeln“

Arbeit bewegt sich. Die digitale Transformation verändert unsere Arbeitswelt in disruptiver Form und lähmt gleichermaßen unser Vermögen das Veränderungspotential fassen und darauf umfassend reagieren zu können. Um Verstehen und Gestalten zu können, bedarf es Ruhe und Fokussierung. Momenten in denen wir temporär den Netzstecker ziehen und dem digitalen Overload entfliehen. 

In der Übersetzung eines Verses aus dem Yoga-Sutra heißt es „Yoga ist die Fähigkeit sich ausschließlich auf einen Gegenstand, eine Frage oder einen anderen Inhalt auszurichten und in dieser Ausrichtung ohne Ablenkung zu verweilen“.

Im Ansatz des „Yoga Thinking“ etablieren wir Bewegung und Atmung  als Ausgangs- und Endpunkt kreativer Ruhe-Routinen in denen wir uns komplexen Fragestellungen, Veränderungswegen und der eigenen Neuausrichtung mit innerer Ruhe und dem persönlichen Potential vollkommen widmen können.

Thematisch konzentrieren wir uns im Rahmen der Innovationswerkstatt auf die Fragestellungen: Was verspricht und die digitale Transformation? Was ist heute und in Zukunft ein „unternehmerisches Werk“? Und was bedeuten uns New Work und Arbeiten 4.0? Vor diesem Hintergrund diskutieren wir gemeinsam über die Zusammenhänge und Spannungsfelder zwischen Ruhe und Dringlichkeit, Kreativität und Komplexität sowie dem Führen und Loslassen in Organisationen und Unternehmen.

Für das zusammen Da-Sein und nicht-digital-sein, die gemeinsame Reflexion über Arbeit, die uns bewegt, bedarf es keiner Yoga-Vorkenntnisse. Wünschenswert sind Neugier, die Bereitschaft auf digitalen Verzicht im Rahmen der Innovationswerkstatt, die Motivation zur Ausführung einfacher Körperübungen und das Interesse am inhaltlichen Austausch.

Die Coaches der Innovationswerkstatt sind Lisa Mittag und Sven Hermann. Lisa unterrichtet seit zehn Jahren hauptberuflich Yoga mit den Schwerpunkten Ashtanga Vinyasa Yoga und Pranayama und ist zertifiziert durch den BDY - den Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland. Sven setzt sich insbesondere in seiner Rolle als Professor und Innovationsberater in unterschiedlichsten Kontexten mit den Veränderungen der heutigen Geschäfts- und Arbeitswelt auseinander und unterstützt zudem als Coach und Mediator in Veränderungsprozessen.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung am 03.09. von 14:00-18:00 im DIGILAB Brennerei 4.0 von den LogistikLotsen für die Metropolregion Nordwest und richtet sich insbesondere an Fach- und Führungskräfte regionaler Unternehmen und Organisationen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung bis zum 31.08.2018 an info@logistiklotsen.de

Die Innovationswerkstatt findet im Rahmen des vom Bremer Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen initiierten und von der Metropolregion Nordwest geförderten Projekts Dialog- und Innovationsplattform DIGILAB statt. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie bei den LogistikLotsen für die Metropolregion Nordwest. 

to top