4. Mai: Innovationswerkstatt Agiles Entscheiden



Agilität ist aktuell in aller Munde. In Software-Entwicklungsprojekten, in SCRUM-Teams usw. wird bereits agil gearbeitet - oder zumindest danach gestrebt. Und auf einmal wird alles agil oder vielmehr alle wollen irgendwie agil werden. Ein Hauptmerkmal agiler Methoden und agiler Organisationen ist die Fähigkeit zur schnellen Anpassung - und die Basis hierfür sind wiederum schnelle (und gute!) Entscheidungen.

Agiles Entscheiden wird damit zum Engpass und wesentlichem Erfolgsfaktor zugleich: Wer entscheidet eigentlich worüber? Wie laufen Entscheidungsprozesse ab? Auf welcher inhaltlichen Grundlage wird entschieden? In dieser Innovationswerkstatt wollen wir uns daher auf den Entscheidungsprozess an sich fokussieren.

Die Inhalte:
Was agiles Entscheiden bedeutet, welche Vorteile es hat und wie es in der Praxis gelingen kann, das wollen wir in dieser Innovationswerkstatt gemeinsam herausarbeiten.

Die Teilnehmer

  • lernen die Bedeutung agiler Entscheidungsfindung kennen,
  • vergleichen erfolgversprechende Ansätze zur Entscheidungsfindung,
  • üben praktisch das fundierte Treffen von Entscheidungen auf Basis einer etablierten und dennoch innovativen Methode
  • und reflektieren den Transfer dieser Methode in die Praxis ihrer Organisationen.
     

Die Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte, Organisationsverantwortliche, SCRUM-Master usw. Wichtig ist eigentlich nur eine ausgeprägte Affinität zu agilen Arbeitsmethoden. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Unser Referent:
Marc Jaschik, Partner bei PLANKTON Berater, Coaches, Trainer, ist erfahrener Organisationsberater mit den Schwerpunkten Kommunikation, Zusammenarbeit und Change Management. Entscheidungsfindung ist eines seiner Lieblingsthemen, mit dem er sich seit über 10 Jahren intensiv auseinandersetzt.

Weitere Informationen finden Sie auf http://www.plankton.de/

Termin: Donnerstag, 4. Mai, 14 - 18 Uhr
Ort: DIGILAB Brennerei 4.0, Osterstraße 28/29, 28199 Bremen
Eintritt: frei

Anmeldung: Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 27. April an info@brennerei-lab.de.

to top